Ist es schon wieder …

Ein weiteres “verrücktes” Jahr neigt sich schon wieder dem Ende zu. Und viele befürchten inzwischen, dass dies erst der Anfang der Verrücktheiten war.

Wer hätte vor 2 Jahren gedacht, dass sich solche Ereignisse in Deutschland schon wieder zutragen können?
Dass nachdem dieses Jahr der von vielen herbeigesehnte “Impfstoff” endlich verfügbar war und jeder sein “Impf-Angebot” hatte, die Eskalationen und Spaltung erst richtig los ging?
Dass wir auf die Nagelprobe gestellt werden, ob langjährige Aussagen zu geschichtlichen Ereignissen über Diskriminierung, Ausgrenzung und Denunziantentum auch den Praxischeck bestehen?
Dass viele Menschen dies selbst am eigenen Leib spüren – und das ausgerechnet in Deutschland!

Historische Vergleiche

Viele mögen die historischen Vergleiche nicht – vor allem Politiker mögen dies gar nicht. Also gerade diejenigen, die jeden der seine Grundrechte derzeit in Anspruch nimmt oder eine andere Meinung vertritt als Schwurbler diffamieren und in die rechte Ecke stellen. Wobei das Jahr gezeigt hat, dass genau die Diffamierten mit ihren Vorhersagen und Befürchtungen richtig lagen. Die vermeintlichen Experten wie Karl Lauterbach mussten ihre Meinung mehrfach ändern! Aber Wahrheit und Logik sind “scheue Rehe”solange Manipulation und Angst vorherrschen sind sie nur selten zu finden. Deshalb sehen auch viele die Parallelen nicht, wie es einst und heute BEGONNEN hat.

Ob es auch ein ähnliches Ende nimmt, wird die Zeit zeigen und liegt auch wesentlich mit an uns. Erinnert sei an dieser Stelle an das alte Sprichwort “Wehret den Anfängen!” Die sich schon im Frühjahr 2020 abgezeichnet haben! Was aber nur wenige hören wollten.

Mahner wurden schon immer bekämpft

Zu allen Zeiten und in allen Bereichen wurden die, die auf Missstände hingewiesen haben, zensiert und verfolgt.

Das war bei Galileo Galilei so – der 1633 seiner “Irrlehre” abschwören musste, um dem Scheiterhaufen zu entgehen.

Das war im 18. Jahrhundert bei Voltaire so, der den Absolutismus und die Feudalherrschaft kritisierte. Dessen bekanntesten Spruch – “Ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, daß Sie sie äußern dürfen.” – sehr viele Menschen gerne zitieren – jetzt in der praktischen Umsetzung damit aber kläglich scheitern.

Das war im 19. Jahrhundert bei Antoine Béchamp so, der zwar wissenschaftlich richtig lag – sich aber nicht gegen die Fälschungen von Louis Pasteur durchsetzen konnte. Bis heute! Pasteurs “gefälschte Wissenschaft” war und ist für “gewisse Kreise” einfach lukrativer. Erinnert irgend wie aktuell an Dr. Wodarg und Karl Lauterbach.

Das war auch bei Dr. med. Ignaz Semmelweis so. Der landete in der Irrenanstalt und wurde “verunfallt”, weil seine Erkenntnisse über und Erfolge mit Hygienemaßnahmen den “etablierten Kräften” nicht gefielen.

Das war im 20. Jahrhundert bei Dietrich Bonhoeffer so – der heute für seine Ansichten verehrt wird, 1940 dafür zensiert und 1945 deshalb hingerichtet wurde.

Meinungsdiktat und Diffamierungen

Praxisdurchsuchungen bei Ärzten und gelöschte Videos bei Youtube haben wir schon. Auch sind viele wegen den Zuständen schon ausgewandert. Politiker diskutieren ganz dreist Gefängnisstrafen für die Verbreitung von sogenannten “Fake-News”. Also Aussagen, die der aktuellen Regierungsmeinung nicht entsprechenden. Nein, nicht in Nordkorea, sondern in Deutschland! Dem angeblich besten Deutschland aller Zeiten!

Das sind auch keine Einzelfälle, das kann JEDEN der eine eigene Meinung hat treffen! Erinnert sei an Verhöhnung besorgter Bürger im BR Ende Januar 2020: Wer Corona für gefährlich hält ist ein Schwurbler. Für den BR sind das auch später noch rechte Trolle!
Nicht dass man seine Einschätzung zu etwas nicht ändern dürfte – aber immer alle anderen gleich in die rechte Ecke stellen? Das ist kein Journalismus, das ist übelste Hetze und Propaganda. Schon wieder eine Parallele.

Heute würde man die kleine Auswahl der oben aufgeführten Mahner vermutlich “Querdenker” schimpfen. Etwas, das jahrelang händeringend gesucht wurde! Diesen bleibt die meist späte Genugtuung, dass die breite Masse falsch klag und sich die Wahrheit irgend wann durch setzt.
Die Lehren daraus sollten achtsam machen, wie mit anderen Meinungen umgegangen wird. Das könnte sonst ganz schnell zu einer Situation führen, über die man später wieder sagt: “Aber das haben wir doch nicht geahnt”.
Zumindest sollte das derzeitige Schwarz-Weiss-Denken etwas differenzierter gesehen werden. Wer zensiert und diffamiert, der hat selten gute Absichten. Und falls jetzt reflexartig jemand meint, aber bei Corona sei alles anders …
Auch hier sind die Parallelen frappierend. Dies ist nicht die erste und nicht die letzten (inszenierte) Pandemie. Erinnert sein nur an EHEC, Vogelgrippe, Schweinegrippe, SARS, Zika, ….

Cui bono

Auch Corona ist für einige ein äußerst lukratives Geschäft – für das manche über Leichen gehen. Während das Volk Verzicht üben muss, verdienen sich die Milliardäre und die Impfstoffhersteller eine goldene Nase.
Häufig wird etwas nur als Verschwörungstheorie diffamiert, um von der tatsächlichen Verschwörung abzulenken. Es ist sicher nur ein blöder Zufall, dass ausgerechnet die hier “Netzwerkenden” auch die Gewinner der Krise sind und nicht das verarmte Volk, wie es oft und gerne von diesen sich selbst als “Philanthropen” bezeichnenden Ver… behauptet wird. Aber es steht jedem offen, ob er deren Worte oder Bilanzen mehr traut.

Wie geht es weiter?

Die Frage, was das neue Jahr bringen wird, interessiert viele. Möglich ist alles, wie es kommt liegt an uns. Was wir zulassen und welche Seite der Medaille wir leben.

Astrologisch & Numerologisch

Aus Sicht der chinesischen Astrologie wechselt das Jahr des Metall-Büffels in das des Wasser-Tigers. Vorgegebene Strukturen, Beharrlichkeit und Gemeinschaftssinn werden durch Anpassungsfähigkeit, Aktionismus und Eigensinn abgelöst. Da sind einige “Überraschungen” und (An)Spannungen vorprogrammiert und können sich in alle Richtungen auswirken.

Dazu noch 3 Zweier im Jahresdatum ….
Es liegt an uns, ob wir uns noch mehr entZWEIen lassen,
ob wir noch länger ZWEIfeln und
mit einem uns zerreissenden Spagat versuchen den ZWIEspalt zu leben.
Die Polarität wird auf jeden Fall noch deutlicher.

Wir können aber auch diese Jahresqualitäten positiv nutzen.
Die Fähigkeit des “Tigers”, um Entscheidungen zu treffen und ins Handeln für UNSERE WERTE zu kommen. Und um uns von ZWIElichtigen Gestalten nichts mehr vorschreiben zu lassen.
Die 2er-Qualität um Herz und Verstand in Einklang zu bringen. Und die Polarität wie bei einer Batterie bewusst als Energiequelle nutzen, um neue Wege zu gehen. Daran wird kein Weg vorbei führen – also besser selbstbestimmt als gezwungener Maßen.

Natürliche Hilfe zur Selbsthilfe

Auch im Jahr 2022 ist für alles ein Kraut gewachsen. Was auch dringend nötig sein wird und sich bereits jetzt in der Natur abzeichnet. Eine solche Menge an natürlichen Heilmitteln gegen Krebs und zur Verbesserung des Blutflusses hatten wir noch nie. Mehr über dieses alte Wissen erfahren die Teilnehmer der Wild- & Heilkräuter-Ausbildung ab März 2022. Nicht nur theoretisch, sondern ganz konkret in der Praxis. Einiges werden wir passend zum Tiger-Jahr auch spontan anbieten. Um nichts zu verpassen, einfach den Newsletter abonnieren.

Weitere Informationen

zum Thema “Corona”
zum Thema “Impfen”
Mitmachaktionen
Veranstaltungstermine

Kostenfrei abonnieren
unseren Telegram-Kanal
unseren Newsletter

 

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.