Curitiba zeigt, dass Veränderungen möglich sind

Curitiba kennen vermutlich die wenigsten, höchstens eingefleischte Brasilien-Fans. Vor einigen Jahren war es noch eine typische Millionenstadt in einem Schwellenland: hohe Kriminalität, schlechte Infrastruktur, Korruption, Verkehrschaos und Umweltverschmutzung an allen Ecken. Inzwischen wurde Curitiba völlig umgekrempelt und ist eine Muster-Metropole. Treibende Kraft dabei war der Bürgermeister Jaime Lerner. Von Hause …

Pseudo-Umweltschutz in Absurdistan

Wer uns kennt, der weiß wie wichtig uns Umweltschutz und eine unbelastete Natur ist. Leider drängt sich immer mehr der Eindruck auf, dass staatlicher Umweltschutz in Deutschland ein Schutz von Konzerninteressen und eine Umsatzbeschaffungsmaschine für diese ist. Da betrügt ein Konzern bei den Abgaswerten – und statt dass dieser zur …

Gefährliche Rückstände – unsere Chemiecocktails

Was wir nutzen und wo wir sind, wir sind praktisch immer von Chemie umgeben. Egal ob in einem Entwicklungsland, in der Antarktis oder einem Bach im Schwarzwald, inzwischen sind überall Chemiecocktails aus den Resten von Medikamenten, Pestiziden, Kosmetika, Plastiktüten & Co. anzutreffen. Chemiecocktails werden zum unkalkulierbaren Risiko Die Rückstände der …

Wenn entsorgte Orangenschalen liegen bleiben …

Einweggeschirr und Einwegverpackungen werden nur einmalig gebraucht und wandert dann in den Müll. Nicht nur in Entwicklungsländern oft in Flüsse, das Meer oder die Natur. Einwegplastik ist inzwischen überall, selbst in den Mägen von Fischen und Vögeln. Kein anderes Produkt wird nur so kurzzeitig genutzt und liegt dann der Natur so …

Herr der Bäume

Jadav Payeng wird heute “Indiens Herr der Bäume” genannt. Seine Geschichte zeigt, was trotz widrigster Bedingungen und einer denkbar schlechten Ausgangssituation alles mit Engagement und Ausdauer möglich ist. Und dass kleine Taten viel mehr bewirkten als große Worte. Die Stadt Jorhat im Nordosten Indiens unterscheidet sich kaum von anderen indischen …