Pilze und ihre vielfältigen Möglichkeiten

Die meisten Pilze erkennt fast jeder als Pilz aufgrund ihrer typischen Form. Namentlich bekannt sind den meisten auch die klassischen Speisepilze wie Champignon, Pfifferling oder Steinpilz. Den Fliegenpilz kennt auch schon jedes Kind aus Märchen und als Glückssymbol.

Darüber hinaus gibt es aber noch eine sehr große Zahl weiterer Pilze – die zum Teil auch sehr lecker sind, aber auch viele mit ganz besonderen Wirkungen für unsere Gesundheit und Wohlbefinden.

Diese besonderen Wirkungen spiegelt auch deren besondere Stellung in der Natur wider. Obwohl auch die Pilze wie Pflanzen ihren Standort nicht verlassen können, gehören sie genau genommen nicht zum Pflanzenreich. Sie unterscheiden sich davon durch das Fehlen von Plastiden und damit der auf Chlorophyll basierenden Photosynthese. Zudem enthält die Zellwand der meisten Pilze neben Polysacchariden auch Chitin, das im Pflanzenreich nicht vorkommt, aber der Hauptbestandteil des Exoskeletts von Gliederfüßern ist. Pilzen fehlt auch das für Pflanzen charakteristische Polysaccharid Cellulose.

Pilze sind sogar enger mit dem Tierreich als dem Pflanzenreich verwandt, da sie sich wie auch die Tiere durch die Aufnahme organischer Substanzen ernähren. Eine weitere Gemeinsamkeit von Pilzen und Tieren ist, dass beide das Polysaccharid Glykogen als Speichersubstanz bilden, während Pflanzen Stärke bilden.
Ein wesentlicher Unterschied zu den Tieren bestehen im Vorhandensein von Zellwänden und Vakuolen wie bei Pflanzen. Somit könnte man Pilze auch als “verbindendes Glied” zwischen Tier- und Pflanzenreich sehen. Zumal sie für viele Tiere und Pflanzen wichtig sind. Einerseits als Nahrung, andererseits aber auch in Symbiose, z.B. um Nährstoffe für Bäume verfügbar zu machen.

Pilze bestehen aber nicht nur aus dem uns bekannten und sichtbaren Fruchtkörper – der dann ggf. auf dem Teller landet. Auch Hefen, die für einen Hefeteig oder zum Bierbrauen benötigt werden, gehören zu den Pilzen.

Aufgrund ihrer vielfältigen gesundheitlichen Wirkung werden sie seit Jahrtausenden in der Volksmedizin verwendet – und seit einigen Jahren wieder entdeckt. Die (angeblich) moderne Medizin nutzt sie seit dem 20 Jahrhundert, z.B. in Form des durch Schimmelpilze gebildeten Antibiotikums Penicillin.

In diesem Seminar gibt es
👉 einige weitere interessante Informationen aus dem Reich der Pilze,
👉 besprechen wir die Wirkungen und Einsatzbereiche der wichtigsten und vielseitigsten Vitalpilze
👉 sammeln und bestimmen wir einige unserer heimischen Pilze
👉 kochen wir uns ein leckeres Pilz-Essen
👉  …

ACHTUNG: Der genaue Termin wird kurzfristig bekannt gegeben und hängt vom Wachstum der Pilze in der Region ab.

Veranstaltungsdaten

Datum: 14/09/2024 - 15/09/2024
Zeit: Ganztägig

Veranstaltungsort: Region Bad Herrenalb - Gaggenau, wird kurzfristig bekannt gegeben

Tickets

Termin ist noch nicht fix, hängt vom Pilzwachstum ab

€320,00

Anmeldungsinformationen

Booking Summary

1
x Teilnahmegebühr
€320,00
Gesamtpreis
€320,00 Steuern inklusive
Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar