Corona-Mitmachaktionen

In der Corona-Krise sollen die Menschen zu Hause bleiben. Dank der Zwangsmaßnahmen erkennen immer mehr, was für ein perfides Spiel auf dieser Welt vor sich geht. Sie erheben ihre Stimme und bündeln ihre Kräfte. Inzwischen gibt es eine Vielzahl an Initiativen und Möglichkeiten aktiv zu werden. Hier einige Mitmachaktionen. Es braucht die Unterstützung von jedem!

Initiativen

  • ACUAußerparlamentarischer Corona Untersuchungsausschuss –
  • Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie e.V. von Prof. Dr. Sucharit Bhakdi
  • Ärzte für Aufklärung
  • Klage-Paten – Gerechtigkeit in Deiner Hand
  • Auf eine haben wir schon hingewiesen, IBAM – Ich bin anderer Meinung.
  • Freiheitsboten” – regionale Gruppen zur Aufklärung vor Ort anschließen mit vielfältig bereitgestelltem Infomaterial
  • Initiative Heimat & Umwelt mit einer Petition
  • Widerstand 2020 – Deine Mitmachpartei
    (auch wenn wir persönlich den Weg über eine Partei als nicht zielführend erachten)
  • Shutdown beenden. Sofort! vom Förderverein Netzwerk-Demokratie e.V.
    Gemeinsam auftreten und sich Gehör verschaffen. Eine Aktion, insbesondere für betroffene Selbständige und Vereine.
  • NICHT OHNE UNS – samstags 15.30 Uhr gemeinsame Spaziergänge und Mahnwachen
  • Im Ländle gestartet, inzwischen bundesweit: Querdenken 711
  • Eltern stehen auf
  • lokale Aktionsgruppen der Corona-Rebellen (zum Anzeigen klicken)
    Nachfolgend die Telegram-Gruppen der Corona-Rebellen! nach Bundesländern. Dort findet ihr die Regional-Untergruppen zum koordinieren von Maßnahmen vor Ort.
    Baden-Württemberg: https://t.me/joinchat/RS5EFR1NniZluI4_10sW0w
    Bayern: https://t.me/joinchat/Qk90kxsJ7aM8QDxYpAM-mA
    Berlin: https://t.me/joinchat/GRDiUxj6znh6M4gd1zkVKg
    Hessen: https://t.me/joinchat/QRTan1W1eCXoMawtKXEbdw
    Magdeburg/Sachsen-Anhalt: http://t.me/nichtohneunsinmd
    Niedersachsen: https://t.me/joinchat/AAAAAFCX8K2Lt-FyxE65CQ?fbclid=IwAR3ox1N61hF_EUxXKCn1hnaSQAS6G4eLZVJw-Hy2l0hpkWk5M8oIRSTAUhw
    Nordrhein-Westfalen: https://t.me/joinchat/NrtC7hhnM8XoD1_Fe-WfFA
    Dortmund Nicht ohne uns: https://t.me/joinchat/LHpjFBNxKN_McqIOjtSOJQ
    Köln: https://t.me/joinchat/QfCpu0S0n9CeR-QUfy6yTg
    Rheinland-Pfalz: https://t.me/joinchat/QqYxBBsOvtw6OfxQK1wj2A
    Saarland: https://t.me/joinchat/O5DwURmJTOcfgfQPdjXffA?fbclid=IwAR39G9irBxM_q8TUNOh78MbjIS7Df37APqkN2wr5NbZ9MoZPe_Rt1AQkJAo
    Sachsen: https://t.me/joinchat/RXkbghzm0NZRIKgAtJZWVQ?fbclid=IwAR15CART1KC1AkuoGV_L78X1RWPpiiPNZGBM6sEmjfbqrToK-gTzy2woVtY
    Sachsen-Anhalt: https://t.me/joinchat/N2DG6RQeBow4Vq2oFeF0iw
    Nord (Umfasst Hamburg, Mecklenburg-VOrpommern, Schleswig-Holstein): http://t.me/CoronaSH
    Thüringen: https://t.me/joinchat/AAAAAFZVhZLM99IN62eoWQ

    Österreich Gruppe: https://t.me/joinchat/NFh8jRw_oqOCOP96SstC3Q
    Wien: https://t.me/joinchat/Pc2aXxbjLGftNW0MRrU0GA
    Steiermark: https://t.me/joinchat/NFh8jRx5MvsrlX4rzzak5Q
    Tirol: https://t.me/joinchat/GF5QGhlZdalPwBhi-B89lQ?fbclid=IwAR0XG_Zb2thsvIXDjRSpvWta08SqPwd-2K8SCxPQdDt4bhG24vBBvH5hfc0
    Niederösterreich: https://t.me/joinchat/GToG7xuRS3q-neDBWotPMw
    Burgenland: https://t.me/joinchat/Qi4h-xq1xnJGZk32MK3yBA
    Kärnten: https://t.me/joinchat/STo1VRjdR3KQNfhpqQXDbg

    Schweiz Gruppe: https://t.me/joinchat/Qx1rARrz-BuqAF5GiOWghQ

Es gibt noch einige weitere Initiativen, diesbezüglich bitte einfach die Suchmaschine des Vertrauens nutzen.

Eigeninitiative

Unabhängig von irgend welchen Organisationen und Verbindungen kann auch jeder selbst etwas tun. Zum Beispiel:

 

Auskunftsersuchen

Fordert Gewerkschaften und Verbände dazu auf, dem Wahnsinn ein Ende zu bereiten. Diese sollen euch schriftlich informieren, was sie konkret diesbezüglich unternommen haben.
Wenn diese nicht eure Interessen vertreten, warum solltet ihr dann dort noch weiter Mitglied sein? Nur um irgend welchen Funktionären die gegen eure Interessen agieren ein feudales Leben zu ermöglichen?

 Schreibt die für die Maßnahmen Verantwortlichen ReGIERungen an und fordert Auskunft. (Adressen sind unten verlinkt)  Zum Beispiel

  • aufgrund welcher objektiv nachvollziehbaren Kriterien wurden die Maßnahmen eingeführt und werden diese verstärkt oder gelockert?
    Im März wurde gesagt, dass wir bei einer Verdoppelung der offiziellen Infektionszahlen von 12 bis 14 Tagen zur Normalität zurück kehren. Inzwischen sind wir bei einer Verdopplung alle 25 Tage – und statt Normalität wurde die Maskenpflicht verordnet.
  • Wer wählt die einzig “wahren Experten” nach welchen Kriterien aus?
    Wieso zählt nur die Meinung von Prof. Drosten, RKI-Chef Wieler und BGM Spahn – drei von der Gates-Connection – und mehr als 1.000 Experten mit ganz anderer Meinung werden ignoriert oder gar diffamiert?
  • Wieso wird jetzt doch eine Maskenpflicht eingeführt, obwohl sich zunächst alle – selbst der Regierungs-Experte Drosten – dagegen ausgesprochen haben und diese mehr Risiken als Nutzen bietet?
    So eine Maske hält ein Virus genau so zurück wie die Unterhose einen Furz am Verduften hindert! Das ist ein Maulkorb mit psychischen Folgen. Es ist wichtig, Gesicht zu zeigen!
  • Wie kann es sein, dass ein Verstoß gegen die Maskenpflicht geahndet wird? Bricht Bundesrecht nicht mehr Landesrecht? Der Bund hat keine Maskenpflicht verordnet, lediglich die Bundesregierung hat eine empfohlen!
  • War und ist das Grundgesetz für Sie (noch) gültig?
    70-jährige Bürger, die für den Erhalt unserer Grundrechte einstehen, werden von der Polizei wie Schwerverbrecher behandelt. Wo ist da die Verhältnismäßigkeit? Oder ist das der “neue Ton” um uns an in totalitären Staaten übliche Verhältnisse zu gewöhnen?

Stellt auch gleich eure Forderungen, zum Beispiel die verordneten Maßnahmen SOFORT aufzuheben. Die sind dazu da UNSERE Wünsche umzusetzen, nicht uns zu gängelnd und zu bevormunden!

 Nachfolgend die Kontaktseiten der MinisterpräsidentInnen der jeweiligen Bundesländer und BürgermeisterInnen der Stadtstaaten: 

Nicht weiter wie bisher

Jetzt ist es auch wichtig sich Gedanken zu machen, wie es nach Corona weiter geht. Das verdeutlicht der Beitrag Und nach Corona? Lösungen!

Hier noch ein Kommentar warum es jetzt wichtig ist, für seine Freiheit einzustehen.

 Just do it! Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!  Wir sind das Volk!

Es braucht jetzt jeden, damit wir nicht ganz unserer Freiheitsrechte beraubt werden. Bei den Mitmachaktionen ist auch für jeden etwas machbar. Nebenstehender QR-Code führt auf diese Seite und kann zum Einbinden auf eigenen Seiten oder zum Weiterverbreiten verwendet werden. Als Bild downloaden.

Abonniere auch unseren kostenfreien Newsletter und unseren Telegram-Kanal, um regelmäßig aktuelle Informationen zu erhalten. Hilf mit bei der Aufklärung, verbreite diese wichtige Information über die sozialen Medien weiter. Nur wenn viele das perfide Spiel durchschauen können wir unsere Freiheit wieder erlangen und die drohende Zwangsimpfung abwenden.
Seid wachsam und bleibt gesund!

 

Teile diesen Beitrag

4 Comments

  1. Super wie koordiniert ihr seid und praktikable Anwendungen ihr gebt!Danke!! Wasist mit widerstand 2020 und dem meditationstreggen in Hannover und…? Am 01.05.,kann man das auch noch mit aufnehmen?!

    1. Widerstand 2020 haben wir aufgenommen, auch wenn wir es in unserem derzeitigen System für nicht zielführend erachten, eine Änderung über eine Partei herbei führen zu wollen.
      Für die Vielzahl an regionalen Veranstaltungen reicht uns leider die Kapazität nicht, die Links und Daten heraus zu suchen und noch mit aufzunehmen.

  2. Widerstand leisten – Bravo, total meine Meinung – aber der Widerstand verfliegt, wenn man Hunger hat. Bitte dringendst eine Liste veröffentlichen, wo man ohne Maske einkaufen kann.Gern fahre ich dafür auch etliche Kilometer weiter. Was sagen denn Aldi, Lidl, Norma, Netto, Edeka, Rewe usw. zu der Aufforderung Widerstand zu unterstützen ?

    1. Hallo,
      eine solche Liste werden wir sicher nicht veröffentlichen. Das würde nur dazu führen, dass die Ladenbesitzer und Marktleiter unter Druck gesetzt werden.
      Falls es in Märkten Probleme gibt, einfach die Geschäftsleitung anschreiben und sich beschweren.
      Bitte auch vor Ort auf die Geschäfte einwirken, dass sie den Blödsinn nicht mitmachen. Wir brauche so viele wie möglich, die damit aufhören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*