Angst als Herrschaftsprinzip

Angst ist bekanntlich ein schlechter Ratgeber und gefährdet die Gesundheit. Angst ist aber auch ein gerne genutztes Herrschaftsprinzip, um bestimmte Dinge gegen den Willen des Volkes durchzusetzen. Bezüglich der mit Corona verbreiteten Angst ein Kommentar von Ken Jebsen.

Der emeritierte Psychologieprofessor Rainer Mausfeld zeigt in seinem Vortrag, wie Angst als Mittel zur Herrschaftsstabilisierung genutzt wird und verdeutlicht die vielfältigen psychologischen Beeinflussungsmethoden

Zur weiteren Lektüre:

DIE WARNUNG von H.J. Papier
“Propaganda” von Edward Bernays

 

Weitere Informationen bezüglich dem aktuell die Medien und den Alltag beherrschenden Thema unter der Rubrik Corona.

 

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*