Und nach Corona? Lösungen!

Das positive an der ganzen Corona-Geschichte ist, dass viele unnötige Dinge und Abläufe offenbart wurden. Und Lösungen geschaffen wurde, die über Jahre angeblich nicht möglich waren. Wie zum Beispiel für viele das Home-Office. Einige haben auch ihr Umfeld, sowie Freunde, Bekannte und Familie “neu” kennen gelernt. Unter Druck offenbart sich, was in etwas oder jemanden drin steckt. Manche kehren den Despoten, andere den Denunzianten heraus. Bei manchen hat man auch den Eindruck, dass das alles eine groß angelegte Fortsetzung des Milgram-Experiments sei.

Vielen ist auch bewusst geworden, dass unser System krankt und dass die Verflechtungen aus Pharma, Politik und Medien zu Lasten der Bevölkerung geht. Grund genug, die Corona-Krise als Chance zu begreifen. Nicht nur um sich von altem, nicht (mehr) funktionierendem zu trennen. Auch um ein besseres System zum Nutzen aller für die Zukunft zu schaffen. Oder soll danach einfach wieder weiter gemacht werden als ob nichts gewesen sei?

Auch wenn derzeit die Panik um das Corona-Virus die Menschen noch gefangen hält, jetzt ist es an der Zeit sich um die Zukunft zu kümmern. Unter anderem wie die ganze Corona-Zeche beglichen wird. Sonst präsentieren uns die Politiker, die uns schon den ganzen Corona-Ärger eingebrockt haben, wieder eine Lösung zu unseren Lasten. Eine, die ihre Macht und die Konzern-Profite vergrößert. Dazu eine kritische Analyse mit einem fundierten Statement und eindringlichen Apell:

WIR SIND DAS VOLK!

Zu manchen Aussagen und Aufforderungen durch unsere Politiker, aber auch bei so manchen Ansichten der obrigkeitshörigen Kontaktvermeider und jede noch so idiotische Corona-Zahl willfährig hinnehmenden Zeitgenossen fällt mir spontan ein Zitat von dem amerikanischen Historiker Howard Zinn ein:

Schweigen heißt Lügen

Man sagt, das Problem sei ziviler Ungehorsam. Aber das ist nicht unser Problem. Unser Problem ist der zivile Gehorsam. Unser Problem ist die große Anzahl von Menschen auf der ganzen Welt, die dem Diktat ihrer Regierung folgen und deshalb in Kriege ziehen, in denen dann Millionen Menschen wegen diesem zivilen Gehorsam getötet werden. Unser Problem besteht darin, dass Menschen gehorsam sind, sich die Gefängnisse wegen Bagatellen füllen, während die großen Verbrecher die Staatsgeschäfte führen. Das ist unser Problem. Howard Zinn

In diesem Sinne, lasst uns gemeinsam Lösungen finden und eine bessere Zukunft schaffen. Zum Wohle aller!

 

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*