Wem ist eher zu trauen – Zahlen oder Politikern?

Die Politiker beziehen sich bezüglich der einschränkenden Maßnahmen auf aktuelle Corona-Zahlen, deren Auswertung führt aber zu ganz anderen Ergebnissen und Schlussfolgerungen. Es kristallisiert sich immer mehr heraus, dass die Panik wegen dem Corona-Virus genutzt wird, um unbequeme Maßnahmen und Einschränkungen der Freiheitsrechte durchzusetzen. Bayern plant nächste Woche eine deutliche Verschärfung des Bayerischen Infektionsschutzgesetz  zu verabschieden. In Dänemark sind die dramatischen Gesetzesänderungen schon erfolgt und jetzt unter anderem Zwangsimpfungen und Zwangsbehandlungen, sowie die Beauftragung privater Söldnertruppen möglich, wie Dirk Müller berichtet:

Zum Glück gibt es noch Fachärzte wie Dr. Wodarg und unabhängige Medienplattformen wie Kla.TV, die sich nicht der allgemeinen Panik anschließen und anhand der Fakten ohne Eigeninterresse informieren. Dazu ganz aktuell nach der Auswertung der Zahlen von Italien eine weitere Auswertung der aktuellen Corona-Fall-Zahlen.

Das sollte zum Nachdenken anregen. Wenn die Grippe jedes Jahr um den Faktor 12 gefährlicher war, dann waren unsere Politiker entweder über Jahrzehnten verantwortungslos – oder sie nutzen die aktuelle Situation aus niederen Beweggründen aus. Oder plappern einfach das nach, was alle sagen. Zur Rechenschaft gehören diese so oder so gezogen.

Das Problem dies zu erkennen ist oft, dass sich jemand der halbwegs normal ist nicht vorstellen kann, dass jemand solche Schäden an unserer Freiheit, Gesundheit und Wirtschaft verursacht, bzw. in Kauf nimmt. Vielleicht hilft es sich zu vergegenwärtigen, dass dies genau die gleichen Leute sind, die auch völlig skrupellos andere Länder ausbomben. Meist unter dem Vorwand, diesen Freiheit und Demokratie zu bringen – es aber nur um deren Bodenschätze geht. Zurück bleibt ein zerstörtes Land mit vielen kranken und toten Menschen – nur wegen etwas mehr Rendite und ein paar Millionen mehr auf dem Konto. Die sie zu Lebzeiten eh nicht mehr verbrauchen können. Dagegen ist das aktuelle Corona-Szenario noch ein Klacks!

Das größte Risiko bei Corona scheint von der Angst und den Maßnahmen auszugehen. Aus China werden seit Tagen keine Neuinfektionen mehr gemeldet. Bei der behaupteten Gefährlichkeit wäre das allein in der 11-Millionen-Einwohner-Stadt Wuhan mehr als sonderbar. Aber das ist nicht das einzig sonderbare bei dem Thema Corona.
Seid wachsam und bleibt Gesund! 

Für die Zeit zu Hause – egal ob Zwangsurlaub oder Quarantäne – noch eine Buchempfehlung: “Im Lichte der Wahrheit”  Im Lichte der Wahrheit

 

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*