Gift aus dem Supermarkt

Keiner würde erwarten, dass sein Auto eine vernünftige Leitung bringt oder lange hält, wenn er statt dem Super-Leichtlauf-Öl altes Frittenfett reinkippt oder statt dem genormten Super-Benzin einen Fruchtsirup tankt.
Bei den Lebensmitteln für sich und die Familie ist aber häufig das Hauptkriterium “Hauptsache billig”, der Körper wird schon irgend wie mit dem “Gift aus dem Supermarkt” klar kommen.
Nur wenn nach vielen Jahren, in denen aller mögliche “Müll” wie genveränderte Lebensmittel, Farb-, Zusatz- und Konservierungsstoffe, Fleisch von nicht artgerecht gefütterten Tieren und mit allen möglichen Giften belastete Pflanzen in sich reingestopft wurde, die Gesundheit schwindet und diverse Zipperlein auftreten, dann ist das Wehklagen groß.

Spritzmittel
Nein, es ist kein Gendefekt und keine Laune der Natur, dass unser Körper diese nur noch Ansatzweise an Lebensmittel erinnernde Substanzen nicht verträgt. Es ist ein Wunder, der Natur, dass ein Körper so viel Schrott überhaupt so lange verkraftet. Denn ausschlaggebend für die Allergie, das Organversagen oder den Schlaganfall ist nicht die letzte Fertigpizza aus dem Kühlregal oder der eine “Energydrink” zu viel, sondern das jahrelange Fehlverhalten.

21 ½ Minuten, die nur die Spitze des Eisbergs von dem Wahnsinn, den wir leben, aufzeigen:

Die Zeche dafür zahlen wir – so oder so. Was wir bei den Nahrungsmitteln dem “Gift aus dem Supermarkt” scheinbar sparen, geben wir irgend wann wegen den daraus resultierenden gesundheitlichen Beschwerden mehrfach bei Ärzten und Apotheken aus. Also warum nicht gleich vernünftig verhalten?
Die Lösung der Probleme durch zu viel Chemie und falsches Verhalten ist nicht noch mehr Chemie, sondern zurück zur Natur.
Wer diesbzgl. einen Einstieg sucht oder seine Kenntnisse über heimische Wildkräuter auffrischen möchte, der hat dazu zum Beispiel bei einer geführten Wildkräuter-Wanderung Gelegenheit. Und wer bzgl. der möglicherweise bereits vorhandenen Beschwerden Möglichkeiten zur Abhilfe sucht oder etwas zur Vorbeugung tun möchte, der findet sicher etwas passendes bei den Veranstaltungen.

 

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.