Reset? Back to …? Neues schaffen!

Die letzten 2 Jahre mit den ganzen Corona-Maßnahmen und Corona-Lügen unserer Politiker haben mehr als deutlich gemacht, dass dieses politische System keine Zukunft hat. Allerdings ist es nicht damit getan, das bestehende System einfach in die Tonne zu kloppen, dann würde nur Anarchie herrschen oder es kämen noch größere Psychopathen an die Macht. Etwas NEUES SCHAFFEN ist angesagt. Etwas neues schaffen, das attraktiver und vor allem menschlicher und gerechter ist als das bisherige.

Träume von Politikern und Strippenziehern

Wenn es nach dem Willen der meisten Politiker und westlichen Regierungen geht, dann werden die Gängeleien und Überwachungen noch zunehmen – bis wir in einem Sozial-Kredit-System nach chinesischem Vorbild landen.
In diese Richtung geht auch das, was von Klaus Schwab und dem World Economic Forum (WEF) gerne euphemistisch als “Great Reset” und “Industie 4.0” dargestellt wird – aber letztendlich nur noch mehr Versklavung der Menschen bedeutet.
Mit federführend dabei ist auch Bill Gates mit der Umsetzung des ID2020-Programms zur Einführung einer digitalen Identität. Was schon sehr an die in der biblischen Offenbarung beschriebenen Zeiten erinnert, in denen man nichts mehr kaufen oder verkaufen kann ohne das Malzeichen zu tragen (Offen 13, 16-17).

Alle diese Planungen und Entwicklungen zielen darauf ab, die eh schon immense Macht von einigen wenigen Multimilliardären und Konzernen zu festigen und die Menschheit noch mehr auszubeuten. Was aktuell viele dazu veranlasst, Alternativen zu suchen.

Alternative Lösungen von Einzelaspekten

Inzwischen gibt es eine Vielzahl an Lösungsansätzen und Ideen, die etwas Neues schaffen möchten. Bei denen allerdings meist ein oder wenige Einzelaspekte der aktuellen Probleme im Vordergrund stehen. Die gesamte Problematik – und vor allem auch das grundsätzliche Problem: wer welche Macht hat – lösen diese Systeme nicht. Häufig werden dabei auch die natürlichen Lebensgesetzmäßigkeiten nicht beachtet, was früher oder später immer zum Scheitern führt. Deshalb nachfolgend nur eine kurze, stark verkürzte Auflistung einiger Beispiele zur Verdeutlichung.

Regio-Geld & Tauschringe

Ein wesentliches Problem unseres Systems ist unser bestehendes Schuldgeldsystem mit dem Zinseszins-Effekt – der schon allein zum Kollabieren jedes Systems innerhalb von 70 bis 85 Jahren führen muss. Was gerne durch das Anzetteln von Kriegen kaschiert oder durch andere “Außeneinflüssen” wie Börsencrashs hinausgezögert wird.

Regionalgeld-Systeme und Tauschringe vermeiden dieses Zinsgeld-Problem, bzw. basieren auf einem “Schwundgeld-System” nach Silvio Gesell. Bekanntestes Beispiel in der praktischen Umsetzung dessen Freigeld-Systems ist “Das Wunder von Wörgl“. Eine Gemeinde in Tirol, die damit der Weltwirtschaftskrise erfolgreich trotzte – bis die Politik etwas dagegen hatte.

(Selbstversorgungs)-gemeinschaften

Bei diesen steht das Zusammenleben in kleiner Gruppe und ein möglichst hoher Grad an Selbstversorgung im Vordergrund. Aber auch hier unterliegt diese Gemeinschaft den rechtlichen und politischen Gegebenheiten und deren Willkür.

Alternative Parteien

Die Erfahrung zeigt, dass ein Parteiensystem immer zu einseitigen Machtverhältnissen und Missbrauch führt. Und in den Parteien nicht die fähigen und integren Menschen oben stehen, sondern die machtgeilen und rücksichtslosen. Zumal auch jede Partei durch ihre Spendengelder Abhängigkeiten hat und ihr Klientel bedienen muss. Gegebenenfalls auch unterwandert und umgedreht werden kann, wie z.B. die einst als Öko- und Pazifisten-Partei angetretenen GrünInnen derzeit wieder eindrücklich zeigen. Zudem bewegen sich alle Parteien immer im “Alten System”. Etwas Neues schaffen wäre gleichbedeutend damit, dass sie sich selbst abschaffen müssten. Dann doch besser gleich ohne Parteien Neues schaffen.

Rechtskreis & Rechtstaatlichkeit

Aufgrund der Sondersituation von Deutschland sind diese Gruppen vor allem hier anzutreffen. Dazu gehören die gesamten Initiativen, die…

  • den immer noch fehlenden Friedensvertrag anprangern,
  • über die Grund- und Bodenrechte den Gemeinden wieder mehr Eigenverantwortung und Selbstverwaltung zugestehen möchte,
  • eine Verfassung und damit die Ablösung des Grundgesetzes laut Artikel 146 anstreben,
  • den “Gelben Schein” propagieren, um aus dem aktuellen “Willkür-Rechtssystem” auszusteigen,
  • die alles zurück drehen wollen, wahlweise auf 1937, 1913 oder 1871.

Nur was ändert sich dadurch wirklich? Es wird weiter Raubbau an der Natur betrieben, es können weiterhin Psychopathen über andere bestimmen – es sind ggf. nur andere oder andere Regeln, nach denen das Volk unterdrückt wird. Neues schaffen sieht anders aus.

Ganzheitliche Lösung – NEUES SCHAFFEN!

Um dauerhaft eine Verbesserung für alle Menschen zu erzielen, muss eine vernünftige Lösung alle bestehenden Problematiken lösen. Denn das beste freiheitliche System nützt nicht lange etwas, wenn z.B. über ein weiterhin bestehendes Zinseszins-System die Wirtschaft aufgrund des exponentiellen Wachstums der Schulden zum Scheitern verurteilt ist. Oder wenn wieder über ein Parteiensystem nicht die fähigen Köpfe, sondern machtgeile Psychopathen an die Macht kommen oder multinationale Konzerne im Hintergrund die Strippen ziehen. Es muss also auch Sicherheitsmechanismen geben, dass nur ethisch integre und wirtschaftlich fähige Menschen Verantwortung übernehmen.

Solche Lösungen sind in einem bestehenden, bereits völlig fest gefahrenen System, nur schwer machbar. Hier zementieren die Machteliten aufgrund ihrer (finanziellen) Möglichkeiten ihr Macht und vergrößern die bestehenden Ungleichgewichte. Deshalb ist ein globales Umdenken erforderlich. Entweder, in dem etwas Neues, gerechtes geschaffen wird, oder indem es z.B. ein Verbot von Krisengewinnen gibt. Solange sich Ausbeutung lohnt, wird es auch immer Ausbeutung geben. Sei es von anderen Menschen oder der Natur.

Nur wenn ALLE LEBENSBEREICHE wie Gesundheit, Bildung, Wirtschaft, Energieversorgung etc. mit der natürlichen Schöpfungsordung im Einklang sind, kann es auch dauerhaft ein Rechtsaat und harmonisches Miteinander ohne Zwänge und Ausbeutung geben.

Weitere Informationen

zum Thema “Corona”
zum Thema “Impfen”
Mitmachaktionen
Veranstaltungstermine

Kostenfrei abonnieren
unseren Telegram-Kanal
unseren Newsletter

 

Teile diesen Beitrag

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.