STIKO (Ständige Impf-Kommission) zwischen Anspruch und Wirklichkeit

Viele glauben immer noch, dass in Deutschland alles “gut geregelt” ist und sich die Behörden um unsere Sicherheit und Gesundheit kümmern. Für die Empfehlung von Impfungen ist z.B. die beim RKI (Robert-Koch-Institut) angesiedelte STIKO (Ständige Impf-Kommission) zuständig, die sich angeblich aus unabhängigen Experten zusammen setzt.

Spätestens seit den unsäglichen Impfempfehlungen während der Schweinegrippe und jetzt bei Corona sollte klar sein, dass oft ganz andere Interessen im Vordergrund stehen. Sei es politischer Druck, die Einflussnahme von Interessensverbänden oder die Wünsche der Pharmaindustrie.

Da jede Entscheidung und Impfempfehlung der STIKO massive finanzielle Auswirkungen auf die Verdienstmöglichkeiten von Pharmaindustrie und Ärzten, sowie die Kosten im Gesundheitswesen hat, sicher kein Wunder. So haben Ende 2007 von den 16 Medizinern dieses Gremiums nachweislich mindestens 10 direkt oder indirekt Geld von den Impfherstellern bekommen 11 hatten eine Professorenstelle an einer Universität, die zum Teil durch die Impfstoffhersteller unterstützt wurden.

Die folgende Dokumentation von Real DataHero “STIKO: Impfempfehlungen zwischen Unabhängigkeit und Befangenheit” hinterfragt

  • Die Rolle der STIKO-Empfehlungen bei der Meinungsbildung und politischen Entscheidungen
  • die Korruptionsvorwürfe aus den Medien
  • die Unabhängigkeit der Mitglieder von Interessenskonflikten
  • die Wege der Entscheidungsfindung für Impfempfehlungen
  • die Rolle der STIKO in der Covid-19 Impfkampagnen
  • den wissenschaftlichen Hintergrund der STIKO Empfehlungen


Alternativ-Link: RDH bei Telegram

Die Liste der STIKO-Mitglieder 2020 bis 2023

Fazit

Es möge jeder selbst entscheiden, ob er ein solches Gremium für seriös und deren Entscheidungen für eine unabhängige, wissenschaftlich fundierten Empfehlung hält.

Weitere Informationen

zum Thema “Corona”
zum Thema “Impfen”
Mitmachaktionen
Veranstaltungstermine

Kostenfrei abonnieren
unseren Telegram-Kanal
unseren Newsletter

 

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.