Die Folgen von 3 Monaten Corona-Impfung

Medien und Politik preisen immer noch die Corona-Impfung an. Trotz bereits nach 3 Monaten alarmierender Datenlage. Erinnerungen an den Contergan-Skandal werden wach, als auch warnende Stimmen ignoriert wurden.
Warum informiert das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) als oberste Sicherheitsbehörde für Impfstoffe trotzdem nicht die Bevölkerung über diese Fakten und die wirklichen Risiken der Corona-Impfung? Im Gegenteil, laut einem Bericht des investigativen Journalisten Boris Reitschuster beschwichtigt das PEI vielmehr sogar noch die dramatische Lage mit allen Tricks und Kniffen.

Todesfälle im Zusammenhang nach der Corona-Impfung werden mit “schweren Vorerkrankungen” erklärt. Covid-19-Todesfälle mit “schweren Vorerkrankungen” zu begründen, ist jedoch ein absolutes Tabu für das Paul-Ehrlich-Institut und die Mainstream-Medien!

Hier eine erschreckende Dokumentation über die dramatischen Ereignisse nach der Corona-Impfung und die bereits heute bekannten Zahlen. Dies stellt bereits jetzt nach 3 Monaten schon den Contergan-Skandal in den Schatten!

Weitere Informationen

zum Thema “Corona”
zum Thema “Impfen”
Mitmachaktionen
Veranstaltungstermine

Kostenfrei abonnieren
unseren Telegram-Kanal
unseren Newsletter

Teile diesen Beitrag

2 Kommentare

    1. Die verlinkte Sendung wurde von Kla.TV auf deren Homepage veröffentlicht. https://www.kla.tv/18516
      Diese steht zur Verbreitung zur Verfügung.
      Kla.TV würde dies auch gerne bei Facebook und Youtube auf den eigenen Kanälen publizieren, aber aktuell unterbindet Facebook dies und Youtube hat den Kanal von Kla.TV komplett gelöscht. So wie auch den von einigen weiteren Aufklärern. Weshalb es um so wichtiger ist, solche Informationen im eigenen Bekanntenkreis weiter zu geben.

      Diese Zensur mutet manchen sonderbar an, zumal die ganzen Daten in der Sendung aus öffentlich zugänglichen und offiziellen Quellen stammen, ist aber inzwischen leider häufig der Fall.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.