Besser als Natur ist nur mehr Natur

Viele rühmen unseren technischen Fortschritt und übersehen dabei, dass dieser fast immer mit Zerstörung und Raubbau verbunden ist und jede Menge Folgeprobleme verursacht. Also alles andere als nachhaltig ist.
Ganz anders hingegen die Natur. In dieser gibt es organische Kreisläufe, die deutlich effektiver und effizienter sind als unsere technischen Entwicklungen. Und zudem keinen Müll produzieren.
Man denke nur daran, wie aus einem Samenkorn ein Kürbis oder gar ein Baum entsteht. Tonnen von Substanzaufbau – ohne dass dieses Material anderweitig fehlt. Oder an die vielen tausend Stoffwechselvorgänge jede Sekunde im Körper. Wollte man die im Labor technisch realisieren, bräuchte man allein für den Energieaufwand ein ganzes Kernkraftwerk. Von daher ist es wesentlich sinnvoller, sich die Natur als Vorbild und Ratgeber zu nehmen statt zu meinen, sich diese untertan machen zu müssen.

Ein Pionier der Naturbeobachtung und Umsetzung der Natur-Prinzipien war der oberösterreichische Forstmann Viktor Schauberger (1885 – 1958). Insbesondere bezüglich der modernen Wasserforschung. Er warnte bereits Anfang des 20. Jahrhunderts vor den Folgen des Raubbaus an der Natur und propagierte ein radikales Umdenken hin zu einem Verhalten im Einklang mit der Natur.

Man muss die Natur erst kapieren und dann soll man sie kopieren. Viktor Schauberger

Aus seinen Kenntnissen durch die Naturbeobachtung gewonnenen Erkenntnissen resultierten zahlreiche Apparaturen zur Trinkwasser-Veredelung, Spiralrohre zur Verminderung der Reibung, sowie Geräte zur Energiegewinnung aus Wasser und Luft nach dem Sogprinzip und durch Einwirbelung. Darüber hinaus war er ein Meister der natürlichen Flussregulierungen. Nachfolgend eine Dokumentation über Leben und Werk von Viktor Schauberger.

Besser als Natur ist nur mehr Natur! Um diese (wieder) besser kennen zu lernen gibt es diverse Möglichkeiten. Eine gesunde und sehr nützliche für den Alltag ist die Wild- & Heilkräuter-Ausbildung.

 

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*