Medienlügen von Polizisten aufgedeckt

Was haben Mainstream-Medien und Politiker über die angeblich 17.000 als Verschwörungstheoretiker, Nazis, Reichsdeppen diffamierten Teilnehmer an der Demonstration am 1.8.2020 hergezogen. Die Doppelmoral im Verhältnis zu den gewalttätigen Antifa-Demonstrationen und die Lügen waren für jeden, der sich die Bilder im Livestream angeschaut hat, offensichtlich. Inzwischen wurden die Medienlügen auch von Polizisten und durch Video-Analysen aufgedeckt.

Auf dem Friedensfest in Augsburg berichtete eine Woche später ein Polizist, der in Berlin bei der Demonstration im Einsatz war, wie es dort wirklich war.

Update: Samstags hat er die Rede gehalten, Montag wurde er bereits “intern versetzt“, so dass er keine Führungskraft mehr ist und keinen Bürgerkontakt mehr hat. Was lernen wir daraus?
Für Beamte scheint es vielleicht Meinungsfreiheit zu geben, aber nur so lange sie diese Meinung nicht kund tun. Hier wirkt auch das alte Prinzip von Mao:”Bestrafe einen, erziehe hundert.
Aber auch das wird die Veränderung nicht mehr aufhalten, eher im Gegenteil! Die Zahnpasta ist aus der Tube längst draußen!

Bei der Kundgebung in Dortmund redet ein Kriminalhauptkommissar, der  in Berlin bei der Demonstration ebenfalls dabei war, Tacheles bezüglich der Medienlügen darüber. Zudem führt er die rechtliche Situation für einen Polizisten aus und zeigt auf, wie die gesetzlichen Vorgaben wirklich sind.

Die von ihm angesprochene Szene, als der Einsatzleiter die Auflösung der Demo verkündet, findet man hier.

Auch bezüglich der laut Mainstream-Medien “omnipräsenten Reichsflaggen” hat ein Teilnehmer eine interessante Beobachtung gemacht. So wie es aussieht waren die insgesamt 3 (in Worten: drei) Reichsflaggenträger von den Medien für die “in-der-ersten-Reihe-Sitzer” extra engagiert worden!

Das ist nicht nur eine Medienlüge, sondern eine Tatsachenverfälschung!

Fazit

Die Berichterstattung in den Mainstream-Medien über die Demonstration “Tag der Freiheit” am 1.8.20 in Berlin zeigt ein weiteres Mal sehr deutlich, dass diese Medien schon lange nicht mehr die 4. Gewalt und ein Kontrollorgan der Politik sind. Vielmehr bilden sie inzwischen eine unheilvolle Allianz mit der Politik und wecken Erinnerungen an DDR-Zeiten. Was auch nicht verwundert, wenn die ehemalige FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda seit 15 Jahren Bundeskanzlerin ist. Die Bezeichnung “Lügenpresse” haben sie sich auf jeden Fall wieder redlich verdient!

Ein Schelm der auf die Idee kommt, dass die üppige Bezahlung der “System-Journalisten” und Medienverantwortlichen nur deshalb so hoch ist, weil darin ein gehöriger Teil Judaslohn enthalten ist. Wer von GEZ-zwangserpressten Geldern fürstlich lebt, glaubt vielleicht, sich alles erlauben zu können.

Die Lösung ist einfach – entzieht diesen die Gelder. Kündigt die Einzugsermächtigung des Beitragsservice (ehemals GEZ). Wer wie diese Lügenmedien seinen Job so missbraucht und gegen das Volk hetzt, der hat auch keinen Anspruch auf finanzielle Unterstützung. Zwangsweise schon gleich gar nicht! Das müssen nur genügend tun, dann bricht deren Kartenhaus zusammen.

Der größte Schaden entsteht durch die schweigende Mehrheit, die nur ihre Ruhe haben will, sich fügt und alles mitmacht.In Anlehnung an ein Zitat von Sophie Scholl
Markus Mähler: “abGEZockt”
Cover "Wörterbuch Lügenpresse"
Thor Kunkel: “Lügenpresse”

Weitere Informationen

zum Thema “Corona”
zum Thema “Impfen”

Mitmachaktionen
Veranstaltungstermine

Kostenfrei abonnieren
unseren Telegram-Kanal
unseren Newsletter

Teile diesen Beitrag

3 Comments

  1. Hallo allerseits ~)

    dem Team von Systematisch Gesund ein herzliches Danke Schön für die gelungene Zusammenstellung ~))

    wenns nich so traurig wär ~~~

    dann warte ich also auf den Gerichtsvollzieher ~ jetzt ist das Maß voll ~ die Medien haben es übertrieben ~~~ bis jetzt hab ich die Zahlungen an den Beitragsservice herausgezögert und erst nach Vollstreckungsandrohung an die Stadtkasse gezahlt ~~~

    IBAM Grüße von Uhla ~) ~)) ~)))

  2. Ich war in Berlin und werde wieder da sein und wir schreiben und reden hier was das Zeug hält und ich merke: Viele wachen auf, ich höre immer öfter wer nun alles nach Berlin kommt. Ich gehe davon aus ihr ward auch da. Deshalb muß ich gar nicht erzählen wie unglaublich das war als alle riefen: Wir bleiben hier… und blieben.
    Mein Gefühl: Die Kritische Masse ist damit erreicht worden und deshalb wird grade massiv Front gemacht, war ja zu erwarten.
    Und das Video des Polizisten in Augsburg auf der Demo…zum Niederknien schön dass er den Mut hatte…
    Ich bin zutiefst überzeugt dass wir das schaffen!
    Liebe Grüße und irgendwann treffen wir uns alle wieder auf der Strasse des 1. August und feiern und tanzen…
    Juliane

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*