Fragen über Fragen, die eigentlich …

Bei einschneidenden Maßnahmen sollte man von einer Regierung erwarten können, dass die auf fundierten Daten beruhen und auch die entsprechenden Gründe dafür detailliert dargelegt und kommuniziert werden. Bei Corona scheint aber alles anders zu sein und sich manche als Alleinherrscher zu fühlen. Zumindest führen sich einige Politiker wie Despoten auf. Gängeln die Bevölkerung und scheren sich einen Dreck um ihre eigenen Verordnungen. Was dementsprechend Fragen aufwirft.

Rechtsanwältin Beate Barner stellt dazu 30 Fragen an den baden-württembergischen Ministerpräsident Winfried Kretschmann. Das Dokument ist nachfolgend eingefügt.
Insbesondere auch die zusätzliche Frage im PS offenbart das Verhalten unserer Politiker.

Bahner 30 Fragen

Die Antworten darauf sollten bei einer fundierten Entscheidung eigentlich schon alle bekannt und öffentlich sein. Ein Schelm der sich dabei etwas denkt, dass es darauf vermutlich keine vernünftige und faktenbasierte Antwort gibt. Denn diese würde belegen, dass die ganzen Maßnahmen völlig überzogen und unsinnig sind.

Weitere Informationen

zum Thema “Corona”
zum Thema “Impfen”

Mitmachaktionen
Veranstaltungstermine

Kostenfrei abonnieren
unseren Telegram-Kanal
unseren Newsletter

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.