Polio-Impfung verursacht Polio

Viele kennen aus der Kindheit vermutlich noch den Slogen zur Polio-Impfung

Kinderlähmung ist grausam – Schluckimpfung ist süß.

Dass es sich dabei nicht um eine medizinische Aufklärung, sondern einen Werbespot handelte, war den wenigsten bewusst. Denn sonst hätte auch auf die Ursachen, die Risiken und Nebenwirkungen hingewiesen werden müssen.

Zum Beispiel, dass …

  • Polio-Epidemien immer nur dann auftraten, wenn ZUVOR eine größere Polio-Impfaktion stattfand oder DDT (Chlorbenzol) zum großflächigen Einsatz kam?
  • es vor 1900 (also vor Impfungen und DDT-Einsatz) so gut wie keine Poliofälle gab? Mehr Infos dazu
  • geimpfte Kinder ansteckend sind und sich andere an diesen mit Polio infizieren können, nicht nur beim Wechseln der Windeln.

Hört sich für viele sonderbar an – und dass so etwas nicht kommuniziert wird ist auch sehr sonderbar. Belege dafür gibt es inzwischen mehr als genug.
So berichtet das Ärzteblatt am 19.9.19 vom ersten Poliofall auf den Philippinen seit Jahrzehnten.

Ein dreijähriges Mädchen sei in Lanao del Sur auf den Südphilippinen positiv getestet wor­den, teilte die Gesundheitsbehörde des Landes heute mit.
Zudem habe man das Polio­vi­rus auch in Umweltproben aus den Millionenstädten Manila und Davao entdeckt.

Ge­sund­heits­mi­nis­ter Francisco Duque zeigte sich alarmiert und forderte alle Eltern auf, ihre Kinder impfen zu lassen. Das identifizierte Poliovirus Typ 2 stammt nach Angaben der Welt­gesund­heits­organi­sation (WHO) ursprünglich aus einem Impfstoff mit abge­schwächten Viren, der per Schluckimpfung gegeben wird.

Solche Viren könnten ausgeschieden werden, sich in Gebieten mit schlechten sanitären Bedingungen verteilen und gefährlicher werden. So etwas geschehe vor allem, wenn eine Bevölkerung nicht ausreichend gegen Polio geimpft sei, schreibt die WHO.Ärzteblatt, 19.9.19

Im Klartext:
1. Da wurde gegen Polio geimpft, woraufhin das Virus in der Umwelt entdeckt wird.
2. Ein Kind erkrankt genau an dem Impf-Virus.
3. Als Vorsorgemaßnahme werden mehr Impfungen mit genau der Impfung, die das Virus erst in Umlauf brachte, empfohlen.

Wie blöd geht es denn noch?
Wer so etwas empfiehlt, bei dem sollte wenn sein Keller unter Wasser steht die Feuerwehr diesen nicht auspumpen, sondern noch mehr Wasser rein pumpen. Das ist genau die Logik.

Diese Schweinerei zur Mehrung der Pharmagewinne zu Lasten der Bevölkerung ist leider kein Einzelfall. Wie der Beitrag Lähmung durch Polio-Impfung zeigt.

Hier noch eine ausführliche Dokumentation bezüglich Polio und der Polio-Impfung.

 

Ein weiterer Beleg für die unnötigen Risiken von Impfungen. Der Nachweis über deren Wirksamkeit wurde leider immer noch nicht erbracht.
Viel intelligenter erscheint uns, das Immunsystem zu stärken und den Körper mit allem zu versorgen, was er benötigt und seine Abwehrkräfte stärkt. Dann geht es einem nicht nur besser, der Körper wird auch mit Krankheiten besser fertig. Dazu gehört auch Gifte zu meiden, bzw. den Körper zu unterstützen, diese wieder los zu werden.
Ein wesentlicher Faktor dabei ist unser Enzymsystem, sowie die Versorgung mit Mineralien, Spurenelementen und Vitaminen. Wer mehr über die Wirkungen und Anwendungsmöglichkeiten erfahren möchte, für den empfiehlt sich das Tagesseminar Bausteine des Lebens.

 

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*