Eier – gesund & nahrhaft

Gerade an und nach Ostern sind Eier “in aller Munde”, auch wenn es sich inzwischen häufiger um Schoko-Eier handelt. So hat die Tradition, zu Ostern Eier zu verschenken, einen ganz realen und pragmatischen Hindergrund. Nach dem Ende der Fastenzeit liefern Eier eine Vielzahl an wichtigen Nährstoffen und helfen so zu einer besseren Nährstoffversorgung.

Zumal auch die Mär, dass Eier wegen dem enthaltenen Cholesterin schädlich seien, inzwischen widerlegt ist. Den Großteil des in Blutgefäßen abgelagerten Cholesterins produziert der Körper selbst. Nur ca. 20% stammt aus der Nahrung. Und dies überwiegend nicht nicht aus Eiern, sondern vor allem durch gesättigten Fette.

 

Was in Eier alles drin steckt

gekochtes EiViele gesunde Sachen, wie zum Beispiel die Vitamine A, D, E und einige B-Vitamine, sowie einige Mineralien wie Eisen, Jod, Kalzium, Zink und Selen.
Zink und Selen sind u.a. für das Enzym- und das Immunsystem wichtig. Selen gilt auch als eines der Spurenelemente, die das Krebsrisiko reduzieren.

2 Frühstückseier können auch beim Abnehmen helfen, da das proteinreiche Frühstück ein längeres Sättigungsgefühl vermittelt. Zudem unterstützen die enthaltenen Aminosäuren den Aufbau und die Regeneration von Zellen. Was insbesondere dann wichtig ist, wenn man Muskel aufbauen möchte. Und als natürliches “anti-aging” wirkt.

Die Aminosäure Cholin unterstützt die Nervensignale und das Gedächtnis verbessert die Reaktionsfähigkeit.
Lutein schützt die Netzhaut vor Schäden und sorgt dafür, dass Ihre Augen ihre scharfe Sicht behalten.

Vitamin D ist nicht nur für unsere Stimmung mit verantwortlich, es ist auch erforderlich, damit Kalzium in die Zähne und Knochen eingelagert werden kann und beugt so gegen Osteoporose vor. Die vielen B-Vitamine und Omega-3-Fettsäuren helfen dabei, Haut, Haare und Nägel gesund zu halten.

Die in Eiern enthalte Folsäure ist für die Bildung neuer roter Blutkörperchen notwendig und trägt mit einigen Aminosäuren auch dazu bei, dass sich Föten im Mutterleib richtig entwickeln können.

Kanadische Forscher haben einen eindeutigen Zusammenhang zwischen einer eireichen Ernährung und einem reduzierten Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und bestimmten Krebsarten nachgewiesen. Als Grund dafür sehen sie u.a. die in Eiern enthalten Antioxidantien Tryptophan und Tyrosin. Und dass Eier helfen, den LDL-Spiegel zu erhöhen. Ein niederer LDL-Spiegel vergrößert das Risiko, an Herzproblemen zu erkranken.

 

Wo sollten die Eier herkommen?

freilaufende HühnerWie oben geschildert gibt es viele gute Gründe, regelmässig Eier zu essen. Allerdings sollte deren Herkunft bekannt sein. Optimal sind natürlich die Eier von eigenen, glücklichen Hühnern oder vom Biobauern aus der Nachbarschaft, wo die Hühner noch natürlich gehalten werden.

Im Handel erkennt man die Herkunft am sogenannten Eier-Code, den jedes Ei aufgedruckt bekommt. “0-DE” steht für “ökologische Erzeugung” in Deutschland. Dies kann von der Angabe auf der Schachtel abweichen, dort steht wo die Eier abgepackt wurden. Und es kann sich auch bei der “ökologischen Erzeugung” um einen Betrieb mit mehr als 20.000 Hühnern handeln. Auch in der Biolandwirtschaft ist die Idylle der Ökonomie weitestgehend gewichen.
Aber zumindest sind die Standards deutlich höher als bei der nur gut klingenden Bodenhaltung (Code “2”) und Kleingruppenhaltung (Code “3”). Hierauf sollte aufgrund der Haltungsbedingungen, der Medikamente und Futterzusatzstoffe verzichtet werden. An den paar Cent sollte es nicht scheitern, sich bei einem so hochwertigen Lebensmittel auch hochwertige Qualität zu leisten. Ihre Gesundheit wird es Ihnen danken!

Wer keine Eier mag oder die aufgrund seiner Ernährungsweise nicht auf dem Speiseplan hat, muss deshalb nicht unbedingt auf die entsprechenden Nährstoffe verzichten. Diese kann er über uns auch in Bioqualität und vegan als Nahrungsergänzungsmittel beziehen.  Bei Interesse bitte einfach ein Mail senden.
Wer mehr über die Wirkung und das Zusammenspiel der einzelnen Mineralien, Spurenelemente und Vitamine erfahren möchte, der sollte unbedingt das Tagesseminar “Bausteine des Lebens” besuchen. Sie werden überrascht sein, was damit alles möglich ist! Und was es mit dem Cholesterin wirklich auf sich hat.

 

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*