Andere Länder – andere Kater-Kräuter

Silvester und Neujahr liegen hinter uns und in fast allen Regionen dieser Welt wurde kräftig gefeiert. Auch die daraus resultierenden Probleme sind im Wesentlichen gleich – “Kater” durch zu viel Alkohol und Völlerei. Auch die “Lösung des Problems” und Vorgehensweise ist bei den naturheilkundlich arbeitenden mit Varianten ähnlich: entgiften!
Auf die bei uns beheimateten Varianten hatten wir schon in den Beiträgen zum Jahreswechseltee und “Silvester-Kater loswerden” hingewiesen.

Andere Länder – andere Kräuter – gleicher Zweck!

Mate-TerereWie das Wochenblatt von Paraguay berichtet, werden dort von den Naturheilkundigen auch Leber und Nieren unterstützt. Das Heilmittel dazu heißt “Yorador“. Eine Mischung von Kräutern, die in den Überlieferungen der Guaraní Indigenen für den Körper bestimmt sind, um sich vom Kater zu erholen. Die Kräuter, wie Kuratû (Scoparia Dulcis l.) und Jagua Ra’yi (Vernonia Cognat), finden im Tereré (einem mit Eiswasser aufgegossenen Mate-Tee) Verwendung. Sowohl die Kräuter als auch der Tereré werden auf der Straße verkauft.

Heimische Kräuter kennen und nutzen lernen

Kräuter-ExkursionWer unser altes Wissen über unsere heimischen Kräuter neu erfahren möchte, für den ist die Wild- und Heilkräuter-Ausbildung ideal. Dort erleben die TeilnehmerInnen ein gesamtes Kräuterjahr und was man alles mit den Schätzen der Natur machen kann. Einfach lecker, gesund und hilfreich. Für weitere Infos einfach anrufen oder hier klicken.
Besser als die Natur ist nur mehr Natur!

 

 

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*