Medizinkritik eines Insiders

Ein langes und glückliches Leben in Gesundheit steht auf der Wunschliste der meisten Menschen ganz oben. Doch wer den Therapieempfehlungen der Mediziner rückhaltlos vertraut, schadet sich häufiger, als er sich nützt. Das sagt Dr. med. Gerd Reuther, Facharzt mit Lehrbefugnis für Radiologie, der nach 30 Jahren als Arzt seinen Berufsstand schonungslos seziert. Er deckt auf, dass die Medizin häufig nicht auf das langfristige Wohlergehen der Kranken abzielt, sondern in erster Linie die Kasse der Kliniken und Praxen füllen soll. Eine bessere Medizin müsste mit einer anderen Vergütung medizinischer Dienstleistung beginnen und Geld dürfte nicht mehr über Leben und Tod bestimmen – so seine Forderung.
Hier sein Interview bei SWR1 – Leute:


 

Hier der Link* zu seinem Buch

Die Kunst lange zu leben

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Teile diesen Beitrag

Ein Kommentar

  1. Ein wunderbarer Video-Clip von einem sehr mutigen Mann. Habe ihn schon mehrfach weitergeschickt. Vielleicht verhilft es bei manchem, mehr sein Hirn einzuschalten. Es macht mich fassungslos, wenn Dr. Reuther auf die Frage .. warum das nicht geändert werden kann .. antwortet .. die Ärzte wollen es nicht und die Patienten auch nicht. Daß es die Ärzte nicht wollen leuchtet mir ein, aber die Patienten .. dafür fehlt mir jedes Verständnis. Eigenverantwortung scheint heute für viele ein Fremdwort zu sein !!
    Vielen Dank für dieses wunderbare Video !!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.